Platz 8: Devisen Broker | Alpari

Alpari Devisen Broker

 

Devisen Broker: Alpari

Der Devisen Broker Alpari gehört zur Alpari UK Limited mit Hauptsitz in London, England. Die deutsche Zweigstelle befindet sich in Frankfurt am Main/ Deutschland. Zudem sind weitere Niederlassungen in Japan und China vorhanden. Alpari bietet den Handel mit Devisen, CDFs und Edelmetallen an. Nach der FSA Regulierung werden bei Alpari Kunden und Firmengelder strikt getrennt. Der Broker arbeitet mit dem beliebten MetaTrader4. Auch der neue MetaTrader5 wird angeboten. Mobiles Handeln ist ebenso Bestandteil der Angebote wie ein deutschsprachiger Telefonsupport. Ein Konto kann mit einer Mindesteinzahlung von 200 Euro eröffnet werden. Der maximale Hebel liegt in der unteren Kontenkategorie bei 1:500 für Devisen und 1:200 für Edelmetalle. Die Möglichkeit eines Demo-Kontos ist ebenso vorhanden.

Übersichtlichkeit
100%
Auswahl der Handelswerte
90%
Bonuskonditionen
85%

Weitere Details zum Devisen Broker Alpari:

  • Homepage: https://alpari.co.uk/de/
  • Mindesteinlage: 500 Euro
  • Maximaler Hebel: 1:100
  • Broker-Typ: MetaTrader Broker 
  • Handelsangebot: Forex
  • Währungspaare: über 57 Währungspaare handelbar 
  • Handelsplattform:Metatrader 4

Überblick und Besonderheiten

  • Mindesteinzahlung ab 200 Euro
  • Wahl zwischen MT-4/MT-5 und eigenen Plattformen
  • Sitz und Regulierung in UK; deutsche Niederlassung
  • umfangreiche Research- und Analyse-Tools
  • Regulierung durch die FSA, die britische Börsenaufsicht und Einlagensicherung gemäß MiFID.
  • Für den Handel stehen vier Kontomodelle zur Verfügung
  • Kostenloses Demokonto
  • Große Auswahl an Basiswerten bei einem maximalen Hebel von 1:500

Alpari und Trading

Als Handelsplattform stehen sowohl Metatrader 4 und Metatrader 5 kostenlos zur Verfügung. Aber auch über die von Alpari selbst entwickelten Plattformen Alpari Direct und Alpari Direct pro kann der Kunde problemlos traden. Der maximale Hebel bei Alpari beträgt 1:500. Als Mindesteinzahlung werden 200 Euro vorausgesetzt. Zudem sind Scalping und Trailing Stops bei Alpari möglich. Dagegen ist Hedging nicht möglich. Als Basiswerte stehen abhängig vom gewählten Konto 37 bis 54 Währungspaare sowie zahlreiche Rohstoffe und Aktien zur Verfügung. „Alpari direct“ stellt zudem sicher, dass kein Dealing Desk interveniert. Der mobile Handel ist auch möglich und es werden Apps für iOS und Android- Smartphones und Tablets angeboten. Das Traden auf MetaTrader 4 und 5 kann darüber hinaus mit Expert Advisors ergänzt werden. Alpari bietet Neukunden die Option an, das Demokonto losgelöst von einem Handelskonto zu nutzen. Ohne Risiko kann ein Anfänger beispielsweise das Angebot nutzen und einen ersten Eindruck über das Traden erhalten. Unabhängig von Kontoeröffnungen bietet Alpari zeitlich limitierte und attraktive Promotions an.

Kontoeröffnung, Einzahlung und Auszahlung

Drei verschiedene Kontomodelle stehen Kunden von Alpari zur Verfügung: „Micro“, „Classic“ und „Pro“. Eine Mindesteinzahlung in Höhe von 200 Euro wird beim Micro- Konto benötigt und ermöglicht den Handel von Edelmetallen und 34 Währungspaaren. Die Mindestkontraktgröße ist mit 0,01 Lot (1000 Einheiten der Basiswährung) niedrig angesetzt, der maximale Hebel im Forex Markt mit 500:1 dagegen sehr groß. Mit der Mindesteinzahlung ist theoretisch ein Wert von 100 Lots handelbar. Beim Classic-Konto werden 500 Euro als Mindesteinzahlung vorausgesetzt und ermöglichen den Handel von CFDs auf 17 Underlyings. Mit 0,10 Lots (10.000 Einheiten der Basiswährung) fällt die minimale Kontaktgröße größer aus. Zum Micro-Konto bestehen keine wesentlichen Unterschiede. Als Voraussetzung zur Nutzung der Systematic Handelsplattform wird ein Classic-Konto vorausgesetzt.

Der Kundensupport

Telefonisch ist der Kundenservice von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 und 18 Uhr erreichbar. Alternativ ist Kontakt per Mail oder Live-Chat auch möglich.

Fazit

Überzeugt hat Alpari hinsichtlich der Regulierung und der Einlagensicherung. Die Mindesteinzahlung mit 200 Euro ist sehr moderat. Das Angebot für die meisten Ansprüche ist ausreichend, auch wenn relativ wenige CFDs im Angebot sind.