Forex Fachbegriffe

Folgende Begriffe sollen Ihnen einen schnellen und komfortablen Überblick über die wichtigsten Themen im Bereich Forex geben:

  • Abwertung

Unter einer Abwertung versteht man den rapiden Wertefall einer Währung im Vergleich zu einer anderen Währung ( ergo Aufwertung ->>

  • Ask

Der Ask (oder Briefkurs ->) ist der Wechselkurs, zu dem die Basiswährung einem anderen zum Ankauf angeboten wird.

  • Aufwertung

Die Aufwertung ist ein rapider Anstieg im Wert einer Währung im Vergleich zu einer anderen Währung (ergo Abwertung ->>

  • Basispunkt

Der Basispunkt ist der hundertste Teil eines Prozentpunktes (BP= 0,01 Prozent)

  • Basiswährung

Die Währung, die als Basis für den Wechselkurs -> genutzt wird, bezeichnet man als Basiswährung. Häufig ist dies der US-Dollar (USD). Die Basiswährung steht in der Quotierung -> an erster Stelle (zum Beispiel USD/JPY)

  • Bid

Das Gegenteil von Ask -Siehe Geldkurs ->>>

  • Briefkurs

Siehe Ask ->

  • Buchgewinn/Buchverlust

Der Buchgewinn ist ein nicht realisierter Gewinn (oder Verlust) aus offenen Positionen.

  • Crossrate

Die Crossrate ist ein Wechselkurs ohne dass der US-Dollar dabei involviert ist. Im Interbanken-Markt wird man beispielsweise keine attraktive direkte Quotierung des Hong-Kong-Dollar gegen Norwegische Kronen finden, allerdings mit Sicherheit jeweils eine liquide Quotierung gegenüber dem US amerikanischen Dollar. Möchte man nun zum Beispiel einige Hong-Kong-Dollars in Norwegische Kronen umtauschen, dann wird man normalerweise einen Umweg über den US-Dollar gehen. Zuerst tauscht man die Hong-Kong-Dollars in USD. Anschließend tauscht man diese in Norwegische Kronen zurück. Auf dem Konto verbleiben anschließend lediglich die Norwegischen Kronen

  • Exchange Rate

Siehe Wechselkurse ->>

  • Flat

Flat ist im Fachjargon, wenn keinerlei Positionen (mehr) offen sind. Long ->> | Short->>

  • Foreign Exchange Market (Forex)

Englische Bezeichnung für den Devisenmarkt (Währungsmarkt). Devisen werden primär im Onlinemarkt gehandelt. Generell lässt sich zwischen Kassa -> und zwischen sogenannten Termingeschäften -> unterscheiden.

  • Forward

Siehe Termingeschäft ->>

  • Geldkurs

Preis bzw. Wechselkurs, zu dem die Basiswährung verkauft werden kann.Briefkurs ->>

  • Hedging

Hedging ist das zT notwendige Absichern einer bestehenden Position gegen Kursschwankungen, zum Beispiel durch eine entgegengesetzte Position oder durch ein Optionsgeschäft.

  • Indirekte Quotierung

Quotierung, die angibt, wie viele Einheiten der fremden Währung man für eine Einheit der heimischen Währung jeweils erhält (zum Beispiel 1 Euro = 1,25 US-Dollar)Direkte Quotierung ->>

  • ISO-Code

Der ISO-Code ist ein Internationaler Standard für die Abkürzung von Währungen mit nur drei Buchstaben, z. B. USD für US-Dollar und GBP für Britisches Pfund.

  • Kassageschäft

Handel von Devisen per Kassa, das heißt, die Fälligkeit des Geschäfts beträgt genauzwei Bankentage.

  • Limit-Order

Bedingter Auftrag, der erst ausgeführt wird, wenn der Preis unter (Limit-Kauforder) bzw. über dem  (Limit-Verkaufsorder) einer bestimmten Marke notiert.Stop Order ->> , Market Order ->>

  • Long

Long ist die Position bei einer Währung, mit der auf eine schnelle Aufwertung spekuliert wird. Flat >> , Short ->>

  • Lot

Standard-Handelsgröße über einen Forex-Broker (100.000 Einheiten der quotierten Basiswährung). Ein Standard-Lot ist eine  Kauf- oder auch Verkaufsgröße. Wenn Sie 1 Lot EUR/USD kaufen, und ein 100:1 Hebel verwenden, dann kaufen Sie genau 100.000 EUR/USD. Aber da Sie mit einer Hebelwirkung von 100:1 handeln, ist der gehebelte Wert 1.000 EUR/USD oder auch 1 Standard Lot. Wenn Sie ein  sogenanntes Mini-Lot handeln, dann kaufen Sie 10.000 EUR/USD und der gehebelte Wert ist 10.000 EUR/USD oder 1 Mini-Lot. Ohne richtiges Risikomanagement kann die hohe Hebelwirkung  schnell zu großen Verlusten als auch zu  hohen Gewinnen führen. Mini-Lot ->>

  • Majors

Sammelbegriff für die am meisten gehandelten Währungen am Forex Markt. Das sind US-Dollar, Euro, Japanischer Yen, Britisches Pfund , Chinesische Yuan und Schweizer Franken.Minor ->>

  • Margin

Die benötigte Sicherheitsleistung (Einlage) bei einem Broker, um handeln zu können.

  • Market Order

Auftrag, der ohne Verzögerung zum Bid -> beziehungsweise Ask -> ausgeführt wird. Limit-Order ->, Market Order ->

  • Mini-Lot

Die reduzierte Handelsgröße über einen Forex-Broker (10.000 Einheiten der quotierten Basiswährung). Wir sehr gerne von Forex Beginnern genutzt. Lot ->

  • Outright Forward

Kontrakt, eine Währung zu einem festgelegten Zeitpunkt in der Zukunft zu einem bestimmten Wechselkurs anzukaufen oder zu verkaufen (siehe Terminkontrakt). Kassageschäft ->>

  • Pip

Kleinste mögliche Bewegung des   vorhandenen Wechselkurses.

  • Profit and Loss

Unrealisierte Gewinne und Verluste aus allen offenen Positionen.

  • Rollover

Verlängerung einer bestehenden offenen Position. Die Valuta ->> wird mithilfe eines sogenannten Swaps ->> in die Zukunft verschoben.

  • Short

Position in einer Währung, mit der auf eine rapide Abwertung ->> spekuliert wird. Flat ->, Long ->

  • Spread

Die klassische Differenz zwischen dem Geld ->> und Briefkurs ->>

  • Stop-Order

Bedingter Auftrag, der nur dann ausgeführt wird, wenn der Preis über einer bestimmten Marke notiert (Stop-Kaufauftrag) beziehungsweise unter eine gewisse Marke fällt (Stop-Verkaufsauftrag). Siehe Limit-Order ->>, Market Order ->>

  • Swap

Swap ist ein Kontrakt, eine bestimmte Währung für eine bestimmte Zeit zu tauschen. Der Halter der geringer verzinsten Währung wird von dem anderen Geschäftspartner dafür entsprechend entschädigt.

  • Termingeschäft

Handel von Devisen per festgelegten Termin, das heißt, die Fälligkeit des Geschäfts beträgt mehr als zwei Bankentage (Werktage).

  • Wechselkurs

Der Wert einer Währung, ausgedrückt in einer anderen Währung. Gibt das Tauschverhältnis zwischen den beiden Währungen an.